„Es müsste immer Musik da sein, bei allem, was du machst.
Und an der Stelle, wo's am aller schönsten ist, da müsste die Platte springen
und du hörst immer nur diesen einen Moment.“

- Absolute Giganten -


Philosophie

Es begann 2007 in einem kleinen Liebhaberclub in der Neusser Innenstadt.
Seither springt die Platte für die ambitionierte „RedRoom“ Eventreihe regelmäßig an der schönsten Stelle und beschert intime,
unbändige Cluberlebnisse, die einem über die herkömmliche Halbwertzeit hinweg ein Lächeln ins Gesicht zaubern sollen.

Hier ist jeder willkommen, der auf der Suche nach eben solchen Momenten ist oder gar für sie lebt – eingefleischte Szenekenner,
Party-Enthusiasten, Closed-Eyes-Dancer oder solche, die sich von der Energie gehaltvoller elektronischer Musik infizieren lassen möchten.

Eine Art Panic Room für Nachtschwärmer quasi, der all jenen einen Ort der Zuflucht bietet, die mit Gleichgesinnten unbekümmert zu Sounds
fernab des musikalischen Einheitsbreis feiern möchten. So weisen schon die Flyer im zum Markenzeichen gewordenen Design eines
„Bitte nicht stören“–Türschilds darauf hin, dass man sich hier so geben kann, wie man es von einem guten Hotel gewohnt ist!

Wenn pure Leidenschaft der Motor ist, kann auch die Wahl der Bookings nur von Herzblut geprägt sein.

Frisches statt Aufgewärmtes heißt die Devise!

So beweist der RedRoom gern ein mutiges Näschen und kann sich auf die Fahne schreiben eine stattliche Reihe von Acts aus aller Herren Länder
in die alte Römerstadt geholt zu haben, die kurze Zeit später auf internationalem Terrain ihren Durchbruch erlebten.

Namedropping gefälligst?!

dOP,
DJ W!ld,
Nastia,
Arado,
Gel Abril & Shlomy Aber,
Ahmet Sisman,
Mathias Kaden,
Butch,
und viele mehr haben schon im RedRoom Club eingecheckt!

Ergänzt wird das von Metropolen-Flair geprägte Bookingkonzept durch eine große Portion Lokalpatriotismus,
der sich im Support neuer regionaler Talente niederschlägt, wie sich an dem aufkeimenden RedRoom Resident Don Kirschbaum zeigt!

Was im „Stilvoll“ vor einem halben Dutzend Jahren angefangen hat, anschließend Station im „Loft“ machte,
kehrt zum Jubiläum nun zurück ins geschätzte „102“ – nach oben, in die pulsierende Seele des Clubs!
Ein Zusammenschluss, der dem RedRoom nicht nur eine große Freude und Ehre ist, sondern auch zeigt,
dass es eben auch noch ein partnerschaftliches Miteinander in der oft hart umkämpften Clublandschaft gibt!

RedRoom – In dieser Welt sind wir allein...